Schriftform

Ist durch gesetz schriftliche Form vorgeschrieben, so muss die Urkunde von dem Aussteller eigenhändig durch Namensunterschrift oder mittels notariell beglaubigten Handzeichen unterzeichent werden.


Im Wohnraummietrecht muss eine Kündigung des Mietverhältnisses der Schriftform genügen, anderenfalls ist die Kündigungserklärung unwirksam.

In den allermeisten Mietverträgen ist vereinbart, dass Änderungen und Ergänzungen des Vertrages der Schriftform bedürfen.