Mietspiegel

Der Mietspiegel ist ein Begründungsmittel zur Durchsetzung eines Mieterhöhungsbegehrens des Vermieters.


Existiert ein sog. qualifizierte Mietspiegel, so ist dieser bzw. die sich aus ihm ergebende Werte betreffend die der Erhöhung unterworfenen Wohnung auch dann anzugeben, wenn das Mieterhöhungsbegehren mit einem Sachverständigengutachten oder mit mindstens drei Vergleichswohnungen begründet wird.

Die Gerichte ziehen einen Mietspiegel zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete heran und holen demnach regelmäßig keine Sachverstänigengutachten mehr ein.