Fristen

Im Mietrecht sind zu erfolgreichen Anspruchsverfolgung Fristen zu beachten.


In vielen Fällen ist die Geltendmachung von Rechten abhängig davon, dass dem Vertragspartner eine Frist zur Vornahme der von ihm zunächst verlangten Handlung gesetzt setzt.

In anderen Fällen sind Fristen zu beachten, innerhalb der Ansprüche geltend zu machen sind.

Ansprüche können nicht zeitlich unbegrenzt verfolgt werden, sondern unterliegen der Verjährung.

Mietzahlungsansprüche und Ansprüche aus abgerechneten Betriebskosten unterliegen der dreijährigen Verjährungsfrist.


Ansprüche wegen der Veränderung und/oder Verschlechterung der Mietsache
Unterliegen der sehr kurzen sechsmonatigen Verjährungsfrist.

Eine sog. Ausschlußfrist ist im recht der Betriebskosten(abrechnung) zu beachten. Nachforderungen betreffend Betriebskosten kann der Vermieter nur dann geltend machen, wenn die Betriebskostenabrechnung innerhalb von 12 Monaten ab Ende des Abrechnungszeitraums dem Mieter zugeht.


Zu den Einzelheiten vgl. > Verjährung