Barrierefreiheit

Der Mieter ist nach § 554 a BGB berechtigt, den Zustand der Mietsache baulich zu verändern, wenn die Veränderung zu einer behinderten gerechten Nutzung der Wohnung erforderlich ist.


Zur Durchsetzung seines Begehrens kann der Mieter den Vermieter auf Erteilung der für die bauliche Veränderung erforderliche Erlaubnis in Anspruch nehmen.


Der Vermieter kann die Erlaubniserteilung davon abhängig machen, dass der Mieter eine - zusätzliche - Sicherheitsleistung an den Vermieter erbringt. Die Höhe der Sicherheitsleistung orientiert sich an den zu erwartenden Kosten für den Rückbau der baulichen Veränderungen, die der Mieter spätestens am Ende der Mietvertragszeit vorzunehmen hat.