"Mietpreisbremse - Rechtsfolgen für Vermieter"

Das im Mai 2015 erschienene Buch erleichtert den Umgang mit der Mietpreisbremse, verdeutlicht Zweifelsfragen und bietet praktische Lösungen an.


Mietpreisbremse
Rechtliche Folgen für Vermieter
von Dr. Carsten Brückner, Rechtsanwaltund Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
€ 14,95
ISBN 978-3-939787-73-0

BUCHBESTELLUNG DIREKT BEIM AUTOR >>

BUCHBESTELLUNG BEIM HAUS & GRUND-VERLAG >>


--


Preiskappung schadet allen

Die Bundesregierung rühmt sich in ihrer Begründung zum Gesetzesentwurf der Mietpreisbremse, künftig den Vermietern in Deutschland 284,14 Millionen Euro jährlich vorzuenthalten. Dies ist der hochgerechnete Betrag, der durch die Preiskappung nicht mehr zwischen den Mietvertragsparteien beim Neuabschluss eines Mietvertrages über Wohnraum vereinbart werden darf.

Das Geld wird bei der Erhaltung und Verbesserung von Wohnraum fehlen – und damit Handwerkern, Herstellern, Versorgern und anderen Beteiligten – samt der damit verbundenen Arbeitsplätze.


Eigentümer besonders betroffen

Vor allem sind es die privaten Eigentümer, denen die Mietpreisbremse die Bewirtschaftung des vermietetem Wohnraums erschwert. Ohne finanzkräftige Investoren oder Möglichkeiten großer Wohnungsbaugesellschaften im Rücken, sind sie auf laufende Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung angewiesen, um die geschaffenen Werte zu bewahren und kontinuierlich fortzuentwickeln. Dieser wirtschaftliche Spielraum wird ihnen bewusst von der Politik entzogen.


Hilfe durch das neue Buch

Das vorliegende Buch erleichtert den Umgang mit der Mietpreisbremse, verdeutlicht Zweifelsfragen und bietet praktische Lösungen an. Anhand von über 60 Beispielen findet sich der Leser leicht in seiner individuellen Situation wieder. Er findet insbesondere Antworten zu folgenden Fragenkomplexen:

• Wie Spielräume für Instandhaltung und Instandsetzung nutzen?

• Welche Möglichkeiten bleiben für Sanierung und Modernisierung?

• Wie Investitionen sichern und erarbeitetes Vermögen bewahren?